Funkytown und so..

Zurück vom Abendspaziergang, den ich jetzt sowieso gebraucht hatte..

widme ich mich mal wieder meinem Blog! Auch wenn ich noch nicht ganz so überzeugt von dieser Laptop-Tastatur bin, da sie mir schon öfters kleine Fehler einheimselt, schreib ich hier mal weiter! Man muss eben anpassungsfähig sein.. wobei das hier keine Anspielung an manch Leute sein sollte die heut nicht alles so perfekt gehandhabt hatten als ich es erwartet habe! Doch nur die Suche nach Perfektion die ich in mir nicht finden werde, egal wo ich suche,  in anderen?

 

Egal, was ich eigentlich erzählen wollte:

 

Tagelang herumgefiebert und mich auf ein besonderes Event gefreut, an dem ich vielleicht mal von den Leuten wegkomme denen ich mein Wochenende normalerweise widme! Vielleicht um zu merken, dass sie mir doch wichtiger als alles andere sind! Im Endeffekt war ich mit ihnen fort.. konnte ich es einfach nicht ertragen sie zwanghaft nicht zu sehen? Nicht zu wissen was sie gerade für gute Stimmung haben? Nicht mit ihnen mitlachen zu können? Fragen über Fragen.. was mich allerdings mehr beschäftigt:

 

Wie schafft man es, auf einer Alkoholfreien-Party sich bewusstlos zu saufen? Gerade von der person von der ich es niemals erwartet hätte?

Die doch bei mir gesehen hat was passieren kann? Da hat sie wohl einfach NOCH MEHR getrunken um den ganzen Scheiß zu überspringen und gleich ins Krankenhaus gebracht zu werden.. ich werd es nie verstehen wieso man sich ins KOMA sauft! 

 

Vll. zu meiner Person und dem Alkohol! Ich trinke! Aber meißtens nur um zu vergessen, oder dem kleinen Gruppenzwang halber! Man ist in einer Gruppe eben doch besser angepasst wenn man selbst etwas getrunken hat! Anders würde man sich mit seinem sturen Ehrgeiz und dem gewissen Gefühl, reifer und besser als andere zu sein, nur ausschließen! Und das kann ich nun wirklich nicht, das würde mich irgendwann umbringen, zu sehen, dass man sich selbst so dermaßen ausschließt und es nichtmal merkt! Oft hilft eben ein 2. mal nachdenken!

 

Eins steht fest.. ich hab gewisse Schuldgefühle, warum ich diese Person nicht davon abgehalten habe, so viel in sich zu leeren! Immerhin hat mich die Person doch den Abend davor gefragt, wann wir uns mal wieder sehen? Hab mich irsinnig gefreut, dass mich auch mal jemand vermisst! Etwas was ich für unmöglich gehalten habe! Was ändert sich denn schon großartiges wenn ich nicht oder nicht mehr, da wäre? Ich müsste jedenfalls nicht alleine auf einer äußerst unbequemen Bank sitzen und zusehen wie die Leute alle in verschiedene Richtungen weggehen! Als würden sie mich einfach nur meiden wollen! Aber es macht doch Spaß so viel Zeit für sich zu haben... alleine auf einer Couch umgeben von kleinen Kindern deren Tanzstile ich so nebenbei erwähnt, eigentlich relativ lustig fand! Sie hatten ihren Spaß, aber anscheinend komm ich auch nicht zu kurz! Sie teilen ihren Spaß ja in gewisser Weise mit mir.. ach könnt ich doch bei allen Scherzen und achsolustigen Sachen mitlachen! Manchmal frage ich mich, warum ich eigentlich zusehe wie andere dauernd am lachen sind und ich den Witz und diese Lust (<- davon wird lustig abgeleitet) nicht empfinden kann? Wenn ich nur danebenstehe und mal ein Lächeln zeige um nicht ganz ausgeschlossen zu werden..

 

 Genug von meiner Lebensfreude, zurück zu der Person die mich heute enttäuscht hat! Warum sie sich auch so zuleert.. ob es besser gewesen wäre ich hätte nicht nur zugesehen wie sich die Leute um sie drängten.. warum ich sie nicht von Anfang an wieder rausgetragen habe als ich sie gesehen habe? Aber warum ausschließen wenn andere um nichts besser sind? Nur drum herum stehen und überlegen was sie tun sollen.. Jaja das sind eben diese klugen Geschöpfe die die Welt braucht! Die die lieber nachdenken als zu handeln! und wenn es dann zu spät ist, haben sie die perfekte Lösung parat! Super, ernsthaft! Ich sollte auch mehr nachdenken! Vielleicht finde ich auch mal diese Perfektion! Nobody knows..

 

Zurück auf mein stilles Plätzchen, vertieft in die Gedanken was man besser machen hätte können, warum es überhaupt so weit kommen musste! Sind so Momente in denen ich mir meißtens irgendetwas heftiges zu trinken bestelle, oder die Flasche selbst in die Hand nehme und sie bis zum Flaschenboden innerhalb von Sekunden leere! Um die ganze Scheisse wegzuspülen und zu verdrängen! 

Weiter gehts, Alone vs. All! Mit einem schönen Lied im Hintergrund!

 http://youtube.com/watch?v=Rk7XF1b4rXk

Eventuell so zwischendrin einen Einblick in den heutigen Nachmittag:

Ich habe ein sehr interessantes Thema auf Loot.at entdeckt! Der Titel "Leben nach Lieder" hat mich sehr interessiert! Was dabei raus kam:

 ____________

 Vorspann: Hoobastank - Born to Lead

Aufwachen: Thrice - Staring at the sun

Erster Schultag: Silverstein - Forever and a day

Verlieben: Type O Negative - love you to death

Das erste Mal: 30 Seconds to Mars - Was it a dream

Kampflied: Violent Work of Art - Worst is yet to come

Schlussmachen: Ten Second Epic - This is the last song I will ever waste on you

Abschlussball: Blindside - All of us

Leben: Brand New - The Quiet Things That No one ever knows

Nervenzusammenbruch: Underoath - Down, set, go

Autofahren: Psy Man - Backbiter

Flashback: Sol Ray & Dark by Design - Paradise

Wieder zusammenkommen: A Day to Remember - A second Glance

Hochzeit: Anberlin - Love Song

Geburt des ersten Kindes: Feeder - Feeling a Moment

Endkampf: Escape the Fate - As you're falling down

Todesszene: Type O Negative - Everything Dies

Beerdigungslied: Further Seemes Forever - Light up Ahead

Abspann: Escape the Fate - There's no Sympathy For the Dead

____________

Zu jeder Situation etwas passendes! Vielleicht findet ja jemand mal Zeit sich durch die Lieder zu hören!

Naja erstmal genug von Musik! Man braucht ja auch die freien eigenen Gedanken ohne musikalischer Unterstützung.. und die Zeit dafür hab ich gerade gefunden! So sei gesagt.. Gute Nacht! 

17.5.07 02:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen