Dinge und Wörter, die man sich doppelt überlegen sollte!

wie ein Stich in den Rücken, den man erst merkt wenn man darauf hingewiesen wird! Wenn es schon längst zu spät ist..

 

ein trauriger Tag eigentlich, wenn Leute nicht wissen was sie reden..

Für mich steht vorerst jedenfalls mal fest, es wird der letzte Eintrag meinerseits, für längere Zeit hier in dem Blog! Ich sollte lieber wieder in meinem eigenen Buch schreiben, das liest niemand außer mir! Denn andere haben in meinem Leben wohl nichts mehr verloren!

 

Ich wünsche eine angenehme Zeit ohne mir!

und beende hiermit vorzeitig diesen Blog mit einem wunderbaren Lied:

 

Ice Nine Kills - Last Words 

 

Here goes the story of a kid we thought we knew
He hid a hate inside and had a state of mind
That put him in his grave
It began with his friends
They never noticed the despair in his eyes
From the pressure
His life was etched in stone
Before he made a choice of his own

And hes dedicated
For everyday that hes made it on his own
In his fathers eyes hes a pair of dice
He wont be number one
He cant be number one

So he tries to comply
With everything theyve ever asked
And his life is stitched with one-way tickets
To places he dont want to visit
He says Im never gonna be perfect
Maybe I dont deserve his trust
but Im doing the best I can
Ive never dealt with such pressure
Feels like my whole lifes etched in stone
Before Ive made a choice of my own

So save your breath cause youll
need it when you hang from a rope
Cause of death:
Obvious from your suicide note
The last words that filled the page:
if no one will listen than no one
will miss me when Im gone
Across town his dad falls asleep all alone
Never knowing he was never going to come home
The last thoughts that filled his head
Ill tell him Im sorry Ill
say I regret what I did
Its your life
Ill live my own life instead

His bedrooms filled with emptiness tonight
As the silence cuts through like a knife
Knowing hes not there

 

 

 

also entschuldigt meinen Egotrip! Außer ihr habt vergessen Dinge zu vergeben für die euch tagtäglich vergeben wird!

4 Kommentare 19.5.07 02:55, kommentieren

Funkytown und so..

Zurück vom Abendspaziergang, den ich jetzt sowieso gebraucht hatte..

widme ich mich mal wieder meinem Blog! Auch wenn ich noch nicht ganz so überzeugt von dieser Laptop-Tastatur bin, da sie mir schon öfters kleine Fehler einheimselt, schreib ich hier mal weiter! Man muss eben anpassungsfähig sein.. wobei das hier keine Anspielung an manch Leute sein sollte die heut nicht alles so perfekt gehandhabt hatten als ich es erwartet habe! Doch nur die Suche nach Perfektion die ich in mir nicht finden werde, egal wo ich suche,  in anderen?

 

Egal, was ich eigentlich erzählen wollte:

 

Tagelang herumgefiebert und mich auf ein besonderes Event gefreut, an dem ich vielleicht mal von den Leuten wegkomme denen ich mein Wochenende normalerweise widme! Vielleicht um zu merken, dass sie mir doch wichtiger als alles andere sind! Im Endeffekt war ich mit ihnen fort.. konnte ich es einfach nicht ertragen sie zwanghaft nicht zu sehen? Nicht zu wissen was sie gerade für gute Stimmung haben? Nicht mit ihnen mitlachen zu können? Fragen über Fragen.. was mich allerdings mehr beschäftigt:

 

Wie schafft man es, auf einer Alkoholfreien-Party sich bewusstlos zu saufen? Gerade von der person von der ich es niemals erwartet hätte?

Die doch bei mir gesehen hat was passieren kann? Da hat sie wohl einfach NOCH MEHR getrunken um den ganzen Scheiß zu überspringen und gleich ins Krankenhaus gebracht zu werden.. ich werd es nie verstehen wieso man sich ins KOMA sauft! 

 

Vll. zu meiner Person und dem Alkohol! Ich trinke! Aber meißtens nur um zu vergessen, oder dem kleinen Gruppenzwang halber! Man ist in einer Gruppe eben doch besser angepasst wenn man selbst etwas getrunken hat! Anders würde man sich mit seinem sturen Ehrgeiz und dem gewissen Gefühl, reifer und besser als andere zu sein, nur ausschließen! Und das kann ich nun wirklich nicht, das würde mich irgendwann umbringen, zu sehen, dass man sich selbst so dermaßen ausschließt und es nichtmal merkt! Oft hilft eben ein 2. mal nachdenken!

 

Eins steht fest.. ich hab gewisse Schuldgefühle, warum ich diese Person nicht davon abgehalten habe, so viel in sich zu leeren! Immerhin hat mich die Person doch den Abend davor gefragt, wann wir uns mal wieder sehen? Hab mich irsinnig gefreut, dass mich auch mal jemand vermisst! Etwas was ich für unmöglich gehalten habe! Was ändert sich denn schon großartiges wenn ich nicht oder nicht mehr, da wäre? Ich müsste jedenfalls nicht alleine auf einer äußerst unbequemen Bank sitzen und zusehen wie die Leute alle in verschiedene Richtungen weggehen! Als würden sie mich einfach nur meiden wollen! Aber es macht doch Spaß so viel Zeit für sich zu haben... alleine auf einer Couch umgeben von kleinen Kindern deren Tanzstile ich so nebenbei erwähnt, eigentlich relativ lustig fand! Sie hatten ihren Spaß, aber anscheinend komm ich auch nicht zu kurz! Sie teilen ihren Spaß ja in gewisser Weise mit mir.. ach könnt ich doch bei allen Scherzen und achsolustigen Sachen mitlachen! Manchmal frage ich mich, warum ich eigentlich zusehe wie andere dauernd am lachen sind und ich den Witz und diese Lust (<- davon wird lustig abgeleitet) nicht empfinden kann? Wenn ich nur danebenstehe und mal ein Lächeln zeige um nicht ganz ausgeschlossen zu werden..

 

 Genug von meiner Lebensfreude, zurück zu der Person die mich heute enttäuscht hat! Warum sie sich auch so zuleert.. ob es besser gewesen wäre ich hätte nicht nur zugesehen wie sich die Leute um sie drängten.. warum ich sie nicht von Anfang an wieder rausgetragen habe als ich sie gesehen habe? Aber warum ausschließen wenn andere um nichts besser sind? Nur drum herum stehen und überlegen was sie tun sollen.. Jaja das sind eben diese klugen Geschöpfe die die Welt braucht! Die die lieber nachdenken als zu handeln! und wenn es dann zu spät ist, haben sie die perfekte Lösung parat! Super, ernsthaft! Ich sollte auch mehr nachdenken! Vielleicht finde ich auch mal diese Perfektion! Nobody knows..

 

Zurück auf mein stilles Plätzchen, vertieft in die Gedanken was man besser machen hätte können, warum es überhaupt so weit kommen musste! Sind so Momente in denen ich mir meißtens irgendetwas heftiges zu trinken bestelle, oder die Flasche selbst in die Hand nehme und sie bis zum Flaschenboden innerhalb von Sekunden leere! Um die ganze Scheisse wegzuspülen und zu verdrängen! 

Weiter gehts, Alone vs. All! Mit einem schönen Lied im Hintergrund!

 http://youtube.com/watch?v=Rk7XF1b4rXk

Eventuell so zwischendrin einen Einblick in den heutigen Nachmittag:

Ich habe ein sehr interessantes Thema auf Loot.at entdeckt! Der Titel "Leben nach Lieder" hat mich sehr interessiert! Was dabei raus kam:

 ____________

 Vorspann: Hoobastank - Born to Lead

Aufwachen: Thrice - Staring at the sun

Erster Schultag: Silverstein - Forever and a day

Verlieben: Type O Negative - love you to death

Das erste Mal: 30 Seconds to Mars - Was it a dream

Kampflied: Violent Work of Art - Worst is yet to come

Schlussmachen: Ten Second Epic - This is the last song I will ever waste on you

Abschlussball: Blindside - All of us

Leben: Brand New - The Quiet Things That No one ever knows

Nervenzusammenbruch: Underoath - Down, set, go

Autofahren: Psy Man - Backbiter

Flashback: Sol Ray & Dark by Design - Paradise

Wieder zusammenkommen: A Day to Remember - A second Glance

Hochzeit: Anberlin - Love Song

Geburt des ersten Kindes: Feeder - Feeling a Moment

Endkampf: Escape the Fate - As you're falling down

Todesszene: Type O Negative - Everything Dies

Beerdigungslied: Further Seemes Forever - Light up Ahead

Abspann: Escape the Fate - There's no Sympathy For the Dead

____________

Zu jeder Situation etwas passendes! Vielleicht findet ja jemand mal Zeit sich durch die Lieder zu hören!

Naja erstmal genug von Musik! Man braucht ja auch die freien eigenen Gedanken ohne musikalischer Unterstützung.. und die Zeit dafür hab ich gerade gefunden! So sei gesagt.. Gute Nacht! 

17.5.07 02:55, kommentieren

ich taste mich langsam, doch ich spür kein Anfang und kein Ende!

Um zu trösten sagen Freunde,
mit der Zeit vergisst man,
man vergisst die Stimme, das Lachen,
die genaue Farbe der Haare und Augen.
Doch genau das will man nicht.
Nichts will man vergessen.
Kein Wort, keinen Blick,
nicht die beiläufigste Geste,
denn das wesentliche passiert immer nebenbei.

Ich schrieb soviele Briefe,
wie ein Baum im Winter Blätter verliert.
Lebte wie ein Mönch, für ein Wesen, das nicht hier existiert.
Ich gelobte sovieles, glaubte selber alles sei wahr,
doch mit der Zeit ging alles, wurde austauschbar.

Es ist traurig, ich trauer Dir nicht mehr hinterher.
Und wenn ich jetzt bedenke,
was hätt ich alles für Dich getan,
hätt meine Seele verkauft,
wär über alle Berge und durch jeden Ozean.
Nur für einen Anruf, nur für ein einziges, gütiges Wort,
hielt meine Liebe für ewig, doch jetzt ist sie fort.
Denn mit der Zeit vergisst man.

 

___

So traurig schön, aber das macht den Schmerz um nichts erträglicher!

1 Kommentar 15.5.07 00:22, kommentieren

Alles beginnt.. und endet irgendwann

So sollte auch dieser Blog seinen Anfang, seine Geburt in dieser grausamen und doch wundervollen Welt finden!

 

Vielleicht ist es ja gerade diese gewisse Anonymität denen gegenüber die mich dann doch nicht kennen, hier diesen Blog zu besitzen!

Vielleicht werden viele Leute auch gerade deswegen verstehen, was meine tatsächlichen Stimmungsschwankungen und meinen Alltag ausmacht!

Ich denke ich liege nicht falsch wenn ich mich selbst als Chamäleon bezeichne! In welcher Hinsicht auch immer.. ich bin eben genau das was andere nie sein werden! Zu jedem Zeitpunkt, an jedem Ort und in jeder Stimmung! Ich bin jener der dann für andere da ist wenn sie es brauchen, gleichgültig wie sehr man selbst gerade Aufmerksamkeit und Zuneigung gebraucht hätte! Jemand bei dem getrost, jeder behaupten kann

 

"Friends come first!"

 

Aber hey, es macht mich stolz sowas sagen zu dürfen! Nicht jeder verzichtet auf sich selbst, nicht jeder opfert sich in gewissen Situationen die ja mittlerweile jederzeit auftreten können, für andere auf!

Es macht mich eben zu jenem was ich in Wirklichkeit bin!

Doch jeder Mensch hat seine Fehler und Probleme.. andere wollen die Probleme nicht verstehen, andere finden sie unnötig.. wiederrum andere verstehen einen voll und ganz durch eigene Erfahrungen dieser Art Probleme!

Ich bin kurz gesagt wohl der Geduldigste Widerspruch auf Erden.. ich bin ein Gruppenmensch doch ich lebe für mich! Oder bin das nichtmal ich der über mich beherrscht? Der mal wieder seine Kontrolle verliert und beinahe sein eigenes Fleisch und Blut oder seine Familie verletzt? Der seinen Freunden mal wieder weh tut weil er nicht weiß was er tut?

Oder hat doch alles auf dieser beschissenen Welt einen vorgegeben Weg der von Umwegen und Abkürzungen begleitet wird? Der jede Situation zu der macht, die sie ist? Und der in meinem Falle, wie es mir jeden Tag auf ein Neues bewiesen wird, alles falsch machen lässt?

Wenn man sich unnütz vorkommt.. so überflüssig für Andere! Man sich jede Sekunde im Leben fragt, "Warum bin ich denn noch hier? Was willst du noch von mir?".

Um im Endeffekt irgendwann ein Lächeln gezaubert zu bekommen in dem man für einen kurzen Moment das bekommt was man ohnehin den ganzen Tag bräuchte! Jemanden der zu einem steht, mit Wort zu einem steht und wenn es sein muss auch mit Taten.. aber von sowas träum ich ja doch nur! Oder sind meine Behauptungen, dass ich nicht träume etwa doch wahr? Lebe ich meine Träume? Oder warum wacht man auf und die einzigen Erinnerungen die in einem Schwirren, die letzten schlechten Gedanken des vorigen Tages, was man alles besser hätte machen können ohne sich dauernd Vorwürfe machen zu müssen!

 

Wenn man wieder mal einen Tag verschissen hat und all das verloren hat was einem gebührt.. seine Lebensfreude?

 

Genug geschrieben für heute! Ich war ja ziemlich fleißig! Gottseidank führ ich kein Notizbuch! Das wär dann doch jede Woche vollgefüllt von Depressionen und Suizidversuchen, nicht wahr Claudia?

1 Kommentar 14.5.07 13:42, kommentieren

28.04.2007 wohl der stressigste Tag in meinem Leben!

Es war so weit! Wir schreiben 28. April (auch wenn schon längst vergangen!) und ich möchte euch einen kleinen Einblick in diesen besonderen Tag ermöglichen! Aber zuerst sei gesagt, es hat sich ja doch gelohnt! Für die anderen

 

Vielleicht sollte man die Vorgeschichte zu unserem besonderen Event erzählen! Es begann mit unserem kleinen Freundeskreis! Es ging um das ultimativste Eastsider Spiel das es jemals geben wird! XD

Ich kenne den Namen bis jetzt noch nicht! Aber nennen wir es einfach, der Allgemeinheit zu Liebe, das "Schockerspiel".

Man sollte es untereinand einweihen und da kam uns die Idee es mit Grillen in Verbindung zu bringen! Doch wo macht man sowas am besten? Richtig in einem Vorgarten für 6 Leute! :D Man wollte es eben doch anfangs klein halten!

 Doch schon bald kamen die Probleme ans Licht die es uns in dem Vorgarten nicht ermöglichten! Also sofort weiter gedacht.. VERDAMMT mein Onkel hatte doch da mal ein Acker bzw. Feld bzw. Grundstück bisschen abgelegen hier in Traiskirchen? Erster Einfall.. letzter Einfall! Er war perfekt!

 

Sofort liefen die Planungen, wie viele Leute man auf so einem Feld einladen konnte! 2 Wochen Zeit und der Countdown war bereits am Laufen! Also schnell sämtliche Freunde durch Rundmails angeschrieben und von unserem großgeplanten Grillfest erzählen!

 

kleiner Einblick in meine Anwesenheitsliste..

es waren doch tatsächlich 9 Mädchen und 9 Burschen die sich dafür entschlossen hatten zu unserem Grillfest zu erscheinen!

 Also gut, 1 Woche verging und man bekam Absagen, Zusagen und der Tag rückte immer näher! Man musste noch die Menge des Grillfleisches und natürlich des Alkohols klären! Was kauft man am besten? Spannung stieg.. der Tag davor im Eurospar -->

 

Der Einkaufswagen vollgefüllt mit alkoholischen Getränken! Man musste sparen und so viel wie möglich kaufen, ich war Alleinbezahler und habe sozusagen von den "Spenden" anderer "gelebt"! Naja was tut man nicht Alles für Andere!

 

Und schon war es soweit! 28.04.2007! Spannung war schon nervtötend! Wird alles gut gehen? Werden die Leute glücklich sein? Wird die Stimmung vorhanden sein? Nach vielen Gedanken und vielem Hin und Her mit dem Fahrrad kamen endlich der Griller, das 1. Zelt und wenige Minuten danach, unsere heißbegehrten Heurigentische und Bänke! Sofort aufgestellt und das 1. kühle Bier aufgemacht! Es ist 18Uhr und der ganze Alkohol aus unserem Lager (Danke an eine bestimmte Person für die Bereiterklärung und für den Transport der Getränke =) )

Wo kühlt man am besten Getränke an einem Feld ohne Strom? Achja, richtig! In dem naheliegendem Bach, der Schwechat!

 

Also Schuhe aus, Socken in die Schuhe, Hose hochgekrempelt und rein ins Vergnügen! XD Flaschen und die Bierkiste hinein und schön hingelegt damit nichts mit der Strömung entflieht!

 

Es ist Mittlerweile 19 Uhr, die Burschen waren schon alle eingetroffen! Der Griller war heiß, und das erste Fleisch wurde fertig!

 

GUTEN APPETIT!

PROST BURSCHEN! 

 

hieß es dann endlich auf den Tischen!  

 

 Nunja, eine weitere halbe Stunde verging und endlich traf die Horde der Mädchen an ! *G*

Sie hatten es doch tatsächlich geschafft herzufinden! Ein Wahnsinn ! :D

Endlich merkte man, dass irgendetwas fehlte! Achja, die Zelte lagen unaufgebaut am Boden! XD

Kampf gegen die Zeit bevor uns die Dunkelheit ereilt! Nach langem Hin und Her, welches Gestänge denn wo hin gehört, hatten wir es endlich geschafft unsere beiden Zelte zum stehen zu bringen! 

 

Ein weiterer Erfolg an diesem Abend

 

Fortsetzung folgt... 

1 Kommentar 14.5.07 16:45, kommentieren